Ortspartei Baar

Positionspapier zur Gestaltung des Baarer Dorfzentrums

Die CVP hat mit ihren beiden Vorstössen für ein attraktives Zentrum den Weg vorgezeigt. Im Juni haben die Baarerinnen und Baarer Ja gesagt zum Vorschlag des Gemeinderates, in der Dorfstrasse Tempo 30 einzuführen. Das kann aber nur der erste Schritt sein zur Begegnungszone. Einige Voten an der Gemeindeversammlung vom 26. Juni 2013 haben den Anschein erweckt, dass damit das Dorfzentrum ganz vom Autoverkehr ausgeschlossen werden soll. Die Redner verwechseln die Begegnungszone mit einer "Fussgänger- und Fahrradzone".

Darum geht es aber nicht. Es müssen auch nicht gleich bauliche Massnahmen vorgenommen werden, die dann mit ersten Erfahrungen wieder rückgebaut werden müssten. Eine Begegnungszone lässt Platz für alle, vor allem für das Gewerbe. Es ist klar, dass es selbst für Leben sorgen muss mit einem attraktiven Ladenangebot in der Dorfstrasse. Die Läden ihrerseits sind auf ein gutes Parkplatzangebot in der Nähe angewiesen. Das ist eine Aufgabe, die der Gemeinderat schnell anpacken kann. Dafür braucht er nicht auf die Auswirkungen der Tangente zu warten, die wir erst in einigen Jahren kennen werden. Unser Gewerbe verdient es, dass er jetzt schon alles Mögliche für ein attraktives Dorfzentrum tut und die Weichen für die Begegnungszone setzt. Der Erfolg des Bahnhofplatzes sollte Ansporn genug sein.

Das Positionspapier zur Gestaltung des Baarer Dorfzentrums als PDF-Download

CVP Baar·Postfach 2123·6340 Baar