Ortspartei Baar


Von Bruno Stebler, Sekundarlehrer und Schulhausleiter Sternmatt II

Wenn nichts passiert, hört man gar nichts davon. Wenn dann doch, wird gleich alles in Frage gestellt. So auch die Papiersammlung. Nach bedauerlichen, schweren Unfällen ausserhalb Baars wurde die Papiersammlung durch Schülerinnen und Schüler in einzelnen Zuger Gemeinden quasi über Nacht abgeschafft. In Baar nicht – ist das noch zeitgemäss?

Kurz: Ja. Erstens, weil die Verantwortlichen die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler voran stellen und den Auftrag der Gemeinde bisher ohne grössere Zwischenfälle bestens erfüllt haben. Zweitens, weil die Schülerschaft Spass am Papiersammeln hat (denken wir an den Zustupf in die Klassenkasse und für soziale Aktionen). Drittens, weil für Sauberkeit und Umwelt die Schulen, die Bauern und die Bevölkerung Hand in Hand arbeiten.

Wir können nicht alle Gefahren von unseren Kindern fernhalten. Null Risiko gibt es nie: nicht auf dem Schulweg, nicht im Turn- oder Schwimmunterricht, nicht in der Freizeit. Schule ist Lernen, auch das Lernen der Gefahren. Für die grösstmögliche Sicherheit sind Aufsichtspersonen unterwegs, die Fahrer der Sammelwagen gut instruiert, selbst die Polizeipatrouillen werfen mittwochs ein sensibilisiertes Auge auf die papiersammelnden Schülerinnen und Schüler. Wer negativ auffällt, wird von weiteren Papiersammlungen ausgeschlossen.

Die Schulen Baar setzen alles daran, die Risiken im Auge zu behalten und so zum Gelingen dieser wichtigen Institution "Papiersammlung" beizutragen.

Erschienen im Parteienforum des Zugerbieters.
CVP Baar·Postfach 2123·6340 Baar